Die frische, gute Alpenmilch


Der Eschweiler Bergwerksverein (EBV), zu dem auch Erin gehörte, hatte in verschiedenen Urlaubsregionen Ferienpensionen unter Vertrag in denen Betriebsangehörige mit ihren Familien verbilligten Urlaub machen konnten.

Ich arbeitete auch für Erin und wollte dieses Angebot mal nutzen. So habe ich dann zu meinem 40.Geburtstag einen Sommerurlaub im Leutaschtal gebucht.

Als wir im Leutaschtal ankamen, fanden wir in unserer Pension dann schnell Bekanntschaften, es wohnten dort Bergleute des EBV aus Aachen, Castrop und Ahlen.

Die schöne Bergwelt und die gute Luft luden uns zum wandern ein. Die Gemeinde Leutasch hatte für erwanderte Kilometer verschiedene Abzeichen, Nadeln in Bronze, Silber, Gold und als bestes in Bergkristall, ausgelobt.

Meine Frau wollte unbedingt die Nadel in Bergkristall und so machten wir täglich einige Wanderkilometer.

Nach einer Woche Wandern hatten wir soviel Kondition, dass wir eine größere Tagesbergtour planten. Zwei Ehepaare aus der Pension schlossen sich uns an.

Morgens um Sieben Uhr ging es los ins Geisstal, immer Bergauf. Nach drei Stunden Bergwandern durch die Bergwiesen, als Hintergrundmusik immer das Geläut der Kuhglocken der auf den Wiesen weidenden Kühe, meinten die Frauen, ein kühles frisches Glas von der Alpenmilch wäre jetzt das Richtige für eine Pause.

Bei der nächsten Sennhütte kehrten wir ein. Die Frauen bekamen die gewünschte frische Alpenmilch, wir Männer tranken eine Radlermass. Die Frauen waren begeistert und meinten, solch eine leckere Milch kann man einfach nur hier oben bekommen. Welch eine Labsaal!

Nach der Pause ging es weiter. Dabei mussten wir bergan, hinter der Sennhütte weitergehen und konnten dabei einen Blick in die Küche werfen.

Was wir da sahen, liess uns lachen: Da standen eine ganze Reihe Paletten mit H-Milch von einem deutschen Discounter. Das also war die "gute" Alpenmilch. Von da an tranken die Frauen bei den nächsten Pausen auch Radler.

Als wir dann am Ende des Tages noch zusammensaßen und meinen Geburtstag ausklingen ließen, haben wir noch einige Male über die Täuschung gelacht.

Information und Links

Mach mit! Kommentiere diesen Artikel, oder schaue was andere schon gesagt haben, oder verlinke von Deinem Blog.


Kommentar schreiben

Sag Deine Meinung.

Ja Nein

Kommentare

Hallo Hans,

vor 43 Jahren haben die Frauen an Deinem Geburtstag noch Milch pur getrunken, heute gibt es die Milch bestimmt nur im Kaffee. :-)

Alles Liebe und Gute zu Deinem 83. Geburtstag.
Andreas


Lieber Hans,
die Mitglieder vom Angel-u. Gewässerschutzverein DoCas-Blinker wünschen Dir zu Deinem 83. Geburtstag alles Gute u.viel Gesundheit.
Gruß August Wundrok
PS.Bei der Milchprobe haben die Geschmacksnerven die Wirklichkeit überholt.Oder?