Wie bei Krupp in Essen


Als meine Tochter noch ein kleines Kind war, liebte sie Tiere über alles und wollte so gerne einmal zu den großen Tieren in den Zoo.

So fuhren wir dann im Sommer 1961, meine Tochter war da 6 Jahre alt, in den Zoo nach Münster.

Stundenlang ging es von Gehege zu Gehege,die Kleine war von den Tieren nicht mehr wegzukriegen. Irgendwann war aber doch Pause angesagt. Wir gingen in das Zoo Restaurant um eine Kleinigkeit zu essen. Die Bedienung im Restaurant bestand aus einem Ober, einem älteren Herren, der aufgrund seines höflichen und zuvorkommenden Verhaltens sicherlich Butler bei Krupp in Essen hätte sein können.

Mit dem Spruch "ist´s genehm" nahm er unsere Bestellung auf und wir bekamen unser Essen ohne lange Wartezeit. Ich hatte vor der Bestellung unauffällig meine Barschaft mit der Speisekarte abgestimmt, damit es später keine Blamage beim bezahlen gibt.

Wir waren fertig mit dem Essen und wollten schon zahlen, da hatte die Kleine noch Lust auf ein Eis.

Ich musste ihr klar machen dass das nicht mehr geht, denn zum Eis reicht unser Geld nicht mehr. Das verstand das Kind aber nicht, sie wollte doch nur ein Eis.

Die ganze Diskusion mit der Kleinen war mir schon peinlich, da stand auf einmal der Ober mit einem riesen Eisbecher vor der Kleinen und sagte: "Ist's genehm".

Ich war sprachlos. Wir nahmen uns die Zeit bis das Eis gegessen war. Ich zahlte, die Kleine bedankte sich. Das Restgeld, es war nicht viel, war Trinkgeld. Ich war jetzt blank und hatte keinen Pfennig mehr.

Beim verlassen des Restaurants verabschiedete uns der Ober wie die Krupps in Essen mit einer kleinen Verbeugung und den Worten "Beehren Sie uns mal wieder."

Monate später war ich in mal wieder in Münster. Ich ging in das Restaurant, trank einen Kaffee und fragte nach dem Ober. Er war bereits in Rente. Schade.


Information und Links

Mach mit! Kommentiere diesen Artikel, oder schaue was andere schon gesagt haben, oder verlinke von Deinem Blog.


Kommentar schreiben

Sag Deine Meinung.

Ja Nein