Winterfreuden in Castrop


Heute bin ich mal wieder über die Rennbahn in Castrop spazieren gegangen. Immer wenn Schnee liegt ist der Hügel der Rennbahn eine Rodelwiese für groß und klein - jung und alt. So auch heute.

Eltern mit ihren Kindern im Schnee mit rotgefrorenen Gesichtern, lachend immer wieder den Hügel rauf und mit dem Schlitten wieder runter.

Es war, als wenn die Zeit stehengeblieben wäre. Denn so war es auch früher, als meine Kinder noch Kinder waren. Wenn Schnee lag, ging es ab zur Rennbahn und dann mit dem Schlitten die Rennwiese herunter.

Wenn im Winter aber mal kein Schnee zum Rodeln lag, gab es andere Dinge, die man draußen machen konnte, wenn man nicht in der Bude hocken wollte.

Als mein Sohn acht Jahre alt war, wollten wir unbedingt mal was draußen in der klirrenden Kälte machen, es war aber kaum Schnee zum Rodeln. Also gingen Vater und Sohn mit Rucksack auf die "Wanderschaft" durch Wälder und Wiesen in Obercastrop.

Im Wagenbruch machten wir auf einer kleinen Schonung am windgeschützten Waldrand Rast. Im Gepäck hatten wir einen kleinen Topf, Brötchen und Würstchen. Im Wald suchten wir nach trockenem Holz und Stöcken und machten damit auf der Wiese ein kleines Lagerfeuer. Aus dem vorbeifliessendem Quellbach füllten wir den Topf mit Wasser, stellten ihn ins Lagerfeuer und machten darin dann die Würstchen heiss. Unseren Durst löschten wir mit Quellwasser aus dem Bach.

Lagerfeuer, heisse Würstchen und Brötchen - es war ein vorzügliches Mahl. Am Lagerfeuer haben wir einige Zeit ausgehalten und uns die Wintersonne auf den Bauch scheinen lassen.

Später dann, als wir wieder loszogen, haben wir das Lagerfeuer ausgelöscht, und dann gings mit unserer Taschenlampe in der Dämmerung durch den Wald wieder nach Hause.

Zuhause dann angekommen waren wir total verräuchert, aber glücklich, nach einem wunderschönen Wintertag.

Information und Links

Mach mit! Kommentiere diesen Artikel, oder schaue was andere schon gesagt haben, oder verlinke von Deinem Blog.


Kommentar schreiben

Sag Deine Meinung.

Ja Nein

Kommentare

ich glaube mich erinnern zu können, als Kind in den 60er Jahren noch ein "Hindernisrennen" gesehen zu haben. Wann waren denn die letzten Rennen?

Was ist aus dem Freibad - Süd geworden, wo ich als Kind den halben Sommer verbrachte. Ich habe von einem Musikkonzert gehört. am Hauptschwimmbecken.


Gruß Jürgen Wolfgang Mäuer