Vandalismus auf der Rennbahn


Am Samstag war wieder die Frühjahrs Heege und Pflege der Biotope im Stadtgarten, im Erin-Park und auf der ehemaligen Rennbahn. Mitglieder des Vereins DoCas Blinker machen das ehrenamtlich. Auf der Rennbahn war ich am Samstag auch dabei (ich finde es gut, was der Verein an Jugendarbeit und Naturschutz macht und bin deswegen Do-Cas-Mitglied).

Als wir den Spielplatz an der Rennbahn sahen, waren wir sehr erschrocken über so viel Vandalismus. Details dazu bei der WAZ.

Man kann die Bürger, die solches sehen, nur bitten: Lasst das nicht zu, schaut nicht einfach weg. Ruft die Polizei. Es sind doch auch Eure Kinder die zu schaden kommen können und es sind auch Eure Steuergelder die dann für die Instandsetzung verbraucht werden und woanders fehlen.

Information und Links

Mach mit! Kommentiere diesen Artikel, oder schaue was andere schon gesagt haben, oder verlinke von Deinem Blog.


Kommentar schreiben

Sag Deine Meinung.

Ja Nein

Kommentare

Hallo, Hans

Leider fruchten unsere und Deine Appelle nicht viel, es scheint, als ob solch Vandalismus nicht aufregt oder die Bürger haben Angst vor diesen Zerstörern, viele schauen lieber weg, als courgiert einzuschreiten.
Vielleicht wird's ja mal besser.
Die Hoffnung bleibt.
Bis dann, Curti