Castroper Frühjahrskirmes


Heute beginnt wieder die Frühjahrskirmes in Castrop. Schon seit meiner eigenen Kindheit kommt sie alle Jahre wieder, auch wenn es früher nicht Kirmes sondern Jahrmarkt hiess.

Die heutige Kirmes unterscheidet sich deutlich zum Jahrmarkt von früher. Fahrgeschäfte, Essbuden und Losverkäufe gibt es heute zwar zahlreich, aber die Schaubunden und Attraktionen von früher, sind wohl nicht mehr zeitgemäß - dank Fernsehen und Internet ist alles Exotische, ist jede Skurrilität schon längst normal und würde auf einer Kirmes wohl deplaziert wirken.

Als Kind machten Attraktionen und Sensationen für mich den Reiz des Jahrmarktes aus. Es gab Schaubunden mit der dicksten Frau der Welt, dem kleinsten Mann der Welt, Boxbuden (siehe Der Preisboxer von Castrop), eine Geisterbahn und eine exotische Afrikaschau.

Heute muss aber alles schneller und höher sein, sonst gibt es keinen Nervenkitzel mehr.

Als wir später als junge Familie mit unseren Kindern zur Kirmes gingen, haben wir erstmal überall geschaut und alles auf uns einwirken lassen.

An der Ecke Glück-auf-Straße/Am Stadtgarten stand die Achterbahn. Der Viehmarkt und der Altstadtmarkt waren besetzt mit Raupe, Kettenkarussel und Riesenrad. Dazwischen platzierten sich die Schaubuden, die Boxbude und die Losverkäufer.

Erst wenn wir alles besehen hatten, haben wir entschieden wo unser Kirmesgeld (so viel hatten wir ja nicht) ausgegeben wird. Meist gab es dann eine Bratwurst für Alle und den Kindern noch ein Eis. Danach ins Riesenrad. Wenn niemand mit den Kindern ins Riesenrad wollt, "opferte" ich mich. Es war immer toll, wir konnten von oben ganz Castrop übersehen.

Zum Abschluss wurde immer kurz vor dem nach Hause gehen beim Aalverkäufer ein Abendessen für zu Hause eingekauft und traditionell dabei mit ihm um die Preise gefeilscht. So ging unser Kirmesbesuch immer zu Ende.

Information und Links

Mach mit! Kommentiere diesen Artikel, oder schaue was andere schon gesagt haben, oder verlinke von Deinem Blog.


Kommentar schreiben

Sag Deine Meinung.

Ja Nein

Kommentare

Da fällt mir gerade das Wort "rummel" noch zu ein....